Prüfung von PSA gegen Absturz

 

Mehr Sicherheit mit geprüfter Schutzausrüstung

Persönliche Schutzausrüstungen gegen Absturz (PSA) wie Auffanggurte, Sicherheitsseile  müssen mindestens 1x jährlich, je nach Einsatzhäufigkeit auch öfter, von einem Sachkundigen auf ihre Funktion überprüft werden, Berufsgenossenschaft BGR 198 / 199

Der Unternehmer und seine leitenden Mitarbeiter stehen persönlich haft- und strafrechtlich in der Verantwortung. Die jährliche Überprüfung können Sie unseren nach BGG 906 autorisierten Prüfern rasch und kostengünstig durchführen lassen.

Sichtprüfung, Bestandsaufnahme, Dokumentation, Bestandaufnahme (nach Bedarf), Test aller Geräte und mitlaufenden Sicherungsgeräte, Prüfbericht

Folgende PSA wird geprüft

 

z.B.

Dreibeine, Auffanggurte, Haltegurte, Sitzgurte, Rettungsgurte,  Steigschutzgurte), Verbindungsmittel, Falldämpfer, Temporäre Anschlageinrichtungen, Sicherungsgeräte, Abseilgeräte, Seilklemmen, Verbindungselemente, Seilrollen, Mitlaufende Auffanggeräte, Seile, Helme, Rettungsgeräte, Steighilfen

 

Kosten PSA-Prüfung  auf Anfrage