Arbeiten in Silos, Behältern und engen Räumen " Grundlagen "

Weiterbildungsnachweis nach dem Arbeitsschutzgesetz §12; BGV A1 "Grundlagen der Prävention", § 4.1.3; BGR 117-1 "Arbeiten in Behältern, Silos und engen Räumen" sowie weiterer berufsgenossenschaftlicher Regeln

Ziel
Ziel ist es, die besonderen Gefahren, die beim Einsteigen in Behälter, Silos und enge Räume auftreten können, in dem speziellen Unterweisungsprogramm gemäß BGR 117-1 aufzuzeigen und Kenntnisse in Bezug auf die Arbeitssicherheit als Ausführende theoretisch und praktisch zu vermitteln.

Inhalt


Theoretische Grundlagen:

  • Gefährdungen und Belastungen beim Arbeiten in Behältern, Silos und engen Räumen
  • Persönliche Schutzausrüstung
  • Grundlagen Freimessen (Überprüfung der Luft auf Sauerstoff- und Schadstoffkonzentration)
  • Maßnahmen zur Rettung
  • Atemschutzgeräte zum Arbeiten in engen Räumen


Praktische Übungen:

  • Handhabung der pers. Schutzausrüstung geg. Absturz
  • Gefahren von Behältern
  • Umgang mit Rettungs- und Sicherungsgeräten


Zielgruppe
Mitarbeiter aus Produktionsbetrieben, Technik und Werkstätten, Fachkräfte für Arbeitssicherheit, Betriebsräte und Sicherheitsbeauftragte.

In vielen Bereichen gehört das Arbeiten in Behältern, Silos und engen Räumen (z. B. Instandsetzung-, Wartungs-/Reinigungsarbeiten) in denen Gefahren durch Stoffe, Zubereitungen oder Einrichtungen bestehen/ entstehen können, zum Alltag. Die Vergangenheit zeigte oft, dass das Betreten von bzw. das Arbeiten in Behältern und engen Räumen mit tödlichen Folgen für die Beschäftigten enden kann, wenn Sicherheitsmaßnahmen nicht eingehalten wurden bzw. die Gefährdungsbeurteilung nicht alle Gefährdungspotentiale berücksichtigt hat. Wegen des sehr hohen Gefährdungspotenzials sind die Personen für Ihre Tätigkeit im Bereich "Arbeiten in Behältern, Silos und engen Räumen" gem. BGR 117-1 auszubilden.


Dauer:  1 Tag

Veranstaltungsort: Inhouse, Bundesweit